Muskelfaserriss

Muskelfaserrisse betreffen mehrere Muskelfasern in einem Muskelbündel oder Muskel. Ursachen sind motorische Fehl- oder Überbelastungen, z.B. plötzliches Abbremsen im Bewegungsablauf. Der Sportler spürt einen messerstichartigen heftigen Schmerz, der mit Funktionsausfall verbunden ist und zum sofortigen Belastungsabbruch führt.

Erste Hilfe:

  • Komprimierende Verbände verhindern die zu erwartende Einblutung in die Muskulatur und das Weichteilgewebe
  • schmerzlindernde und antiphlogistische Salben
  • Lymphdrainage
  • Faszienbehandlung (FDM)

Physiotherapie:

  • Kinesiotape
  • Bei durchgehender Versorgung mit funktionellen Verbänden können aktive isometrische und konzentrische Kräftigungsübungen durchgeführt werden. Schmerzgrenze beachten!

Spezifische sportliche Aktivität kann nach ca. 14 Tagen bei dosierter Trainingsintensität wieder aufgenommen werden.

Mehr lesen: Hilfe bei Muskelfaserriss

Muskelfaserriss . Erstellungsdatum: 07. Februar 2015, Letzte Aktualisierung: 27. August 2016.
Autor: Jakob Eschwé, Physiotherapeut bei Team Physios . Adresse: Kreuzgasse 37/2, Wien 1180, Österreich.

 
 

Team Physios
01/402 44 42
office@teamphysios.at

Praxis 1180 Wien
Kreuzgasse 37/2
1180 Wien