Illustration: Osteopathie

Osteopathie

Unser Ziel ist es, die Selbstheilungskräfte Ihres Körpers zu aktivieren. Die ganzheitliche Betrachtungsweise der Osteopathie ermöglicht es uns, organische, strukturelle und craniosacrale Zusammenhänge zu erkennen und erweitert damit unser physiotherapeutisches Behandlungsspektrum. Die Hände sind bei der osteopathischen Diagnose und Behandlung unser wichtigstes Werkzeug – durch sie erspüren und beheben wir Dysfunktionen.

Osteopathie wird in drei Bereiche untergliedert, die in der Praxis jedoch nicht voneinander getrennt sind, sie gehen fließend ineinander über:

Anwendungsbereiche:

  • Bei akuten und chronischen Problemen des Bewegungsapparates wie Gelenk- und Rückenbeschwerden
  • Im internistischen Bereich: bei Verdauungsstörungen und Operationsfolgen (Narben)
  • Bei Beschwerden im Hals-Nasen-Ohren Bereich, wie Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus, bei Nasennebenhöhlenentzündungen, chronischen Mittelohrentzündung
  • Im urogenitalen Bereich: bei Menstruationsbeschwerden, bei der Betreuung von Frauen während der Schwangerschaft
  • Im urogenitalen Bereich bei Inkontinenz, chronischen Blasenentzündungen, Nieren- und Prostatabeschwerden
  • In der Kinderheilkunde bei Neugeborenen
  • Begleitung von chronischen Erkrankungen, Systemerkrankungen und ihren Begleiterscheinungen (z.B. Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Morbus Parkinson)
Suchbegriffe zu dieser Seite:

Osteopathie . Letzte Aktualisierung: 29. März 2017.
Autor: Jakob Eschwé, Physiotherapeut bei Team Physios . Adresse: Kreuzgasse 37/2, Wien 1180, Österreich.

Team Physios
01/402 44 42
office@teamphysios.at

Praxis 1180 Wien
Kreuzgasse 37/2
1180 Wien