Frozen Shoulder

Definition:

Frozen Shoulder (Kapselfibrose, adhaesive Capsulitis, Periarthritis humeroscapularis, Schultersteife) ist eine schmerzhafte zunehmende aktive und passive Bewegungseinschränkung im Glenohumeralgelenk mit Fibrosierung der Gelenkskapsel sowie fibrösen Verklebungen im subacromialen Raum.

 

Ursachen:

  • idiopathisch
  • posttraumatisch
  • postentzündlich
  • nach langer Ruhigstellung

 

Diagnose:

Am Beginn der Erkrankung stehen Schmerzen, am Ende die Beweglichkeitseinschränkung im Vordergrund. Typisches Einschränkungsmuster: Außenrotation/Abduktion/Innenrotation. Alltagsbewegungen sind nicht mehr durchführbar. Das Röntgen ist jedoch unauffällig. In der Magnetresonanztomographie (MRT) ist der Gelenkraum auf ein Minimum verkleinert.

 

Physiotherapie:

  • Mobilisierung und Aufdehnung der Gelenkskapsel (Faszientechniken, Manuelle Therapie)
  • Anleitung zur Selbstmobilisation

 

Ärztliche Therapie:

  • Analgetika
  • Aufdehnen der Kapsel durch Infiltration mit Lokalanästhetikum
  • Kapseldehnung in Vollnarkose

 

Mehr lesen: Hilfe bei Frozen Shoulder

Frozen Shoulder . Erstellungsdatum: 19. Januar 2015, Letzte Aktualisierung: 03. Februar 2016.
Autor: Jakob Eschwé, Physiotherapeut bei Team Physios . Adresse: Kreuzgasse 37/2, Wien 1180, Österreich.

 
 

Team Physios
01/402 44 42
office@teamphysios.at

Praxis 1180 Wien
Kreuzgasse 37/2
1180 Wien